#clarksrebooted

Clarks rebooted

Über Clarks: Rebooted

Jeden Monat werden zwei neue Limited Edition Desert Boots herausgebracht. Den Anfang machen die Modelle von Frank Bowling und Lee Broom am 16. März 2015.
Die auf den Künstler-Infoseiten gezeigten Kunstwerke werden bei der Spendenauktion in London im Winter 2015 versteigert. Das genaue Datum wird noch bekanntgegeben.

Frank Bowling, OBE RA

Desert Frank product shot

Desert Frank

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Für das Design des „Bowling Boot“, hat der Künstler Frank Bowling die lichterfüllten, expressiven Farbkonzepte der für ihn typischen, abstrakten Gemälde ganz neu interpretiert. Während seines gesamten Schaffens als abstrakter Maler, hat Bowling sich mit der Kraft der Farben beschäftigt, um eine einzigartige visuelle Erfahrung von sinnlicher Unmittelbarkeit zu erreichen. Dieses Konzept findet sich auch beim Design seines Desert Boots wieder. Exklusiv online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Frank shoppen

Info zum Künstler

Bowling startete seine künstlerische Laufbahn in den 50er Jahren. Er beschäftigte sich zunächst mit gegenständlicher Malerei und wandte sich einem Jahrzehnt später der abstrakten Malerei zu.

Im Laufe der Jahre hat Bowling seine ganz eigene, bezeichnende Palette mit großen, lichterfüllten, lyrischen Farbabstraktionen entwickelt. Seit den frühen 1980er Jahren, hat die Geometrie beides, seine Malerei und die Art und Weise wie er seine Gemälde mit Styropor zu reliefartigen Kunstwerken komponiert beeinflusst - diese Technik nutzt er bis heute.

Zahlreiche Ausstellungen sowie öffentliche und private Sammlungen zeigen seine Schaffensperioden, wie das Whitney Museum of American Art in New York, die Tate Gallery in London, das Metropolitan Museum of Art in New York, das Museum of Modern Art in New York, das Museum of Fine Arts in Boston, die Royal Academy of Arts in London und das Victoria & Albert Museum in London.

www.frankbowling.com

Untitled, 2014

Frank Bowling design inspiration
Desert Frank shoppen

Lee Broom

Desert Rocker product shot

Desert Rocker

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Der Desert Boot war das Symbol der britischen "Mods" Subkultur. Lee Broom’s Design „Mods and Rockers“ ist eine Huldigung an die Mode und Kultur der damaligen Zeit, indem er den Street Style Londons, das Zentrum der Swinging 60ties, erinnert. Diese Limited Edition Desert Boots sind nur online verfügbar.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Rocker shoppen

Info zum Künstler

Lee Broom ist einer der führenden britischen Produkt- und Interiordesigner. Im Verlauf seiner Kariere erschuf er zahlreiche Möbel- und Lampenkollektionen, designte über 40 Shopinstallationen für Einzelhandel, Restaurants und Bar Interiors und gewann mehr als 20 Auszeichnungen - so auch den bekannten British Designer of the Year Award (2012) und den ELLE Decoration British Design Award für seine beeindruckende Kristallkugel "Crystal Bulb" (2012).

Als loyaler Unterstützer von britischen Produktionstechniken, fertigt und vertreibt er seine eigene Kollektion und kollaboriert mit führenden Marken, wie z.B. Christian Louboutin, Heals, Matthew Williamson, Ballantines und Philips. Seine Produkte werden in über 30 Ländern vertrieben. Im Jahr 2012 hat er den "Gold Room" in der British Business Embassy designt, in dem der britische Premier Minister die internationalen Staatsmänner während der Olympischen Spiele in 2012 empfing.

www.leebroom.com

Mods and Rockers, 2015

Lee Broom design inspiration

Fußschemel

Schwarzes Lederpolster mit Baumwollstickerei und goldener Schnalle, 45 cm hoch.

Desert Rocker shoppen

Thomas J. Price

Desert Marble product shot

Desert Marble

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Thomas J. Price lässt sich von alltäglichen Menschen und historischen Skulpturen inspirieren. Fasziniert von dem Gedanken, dass der Träger der Schuhe fußaufwärts geerdet würde, zeigt sein Design „Marble Stride“ den Fuß einer klassischen Marmorstatue auf einem orangefarbenen Sockel. Exklusiv online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Marble shoppen

Info zum Künstler

Seine Arbeiten nehmen verschiedene Formen an - von Stop-motion Animation, bis zu Bronzeskulpturen. Alle verbindet die Faszination und der Zauber von detailgetreu dargestellter Körpersprache und Mimik, die es vermag eine Gefühlslage anzudeuten.

Eine Mischung aus erfundenen oder beobachteten Personen, Bilder von Zeitschriften, ausgeschnittenen Fundstücken, ineinander gereihte Körperteile sowie klassische Skulpturen werden zu einer einzigartigen Figur vereint.

2013 wurde seine erste größere Skulptur, Network, im Skulpturenpark von Yorkshire errichtet. Die Royal Academy of Arts in London, mac in Birmingham, das Royal College of Art in London, und die Hales Gallery in London zählen zu den Ausstellungsorten.

www.thomasjprice.com

Untitled, 2015

Thomas J. Price design inspiration

Unikat: Weißer Gipsabdruck auf orangefarbenem Holzblock, überzogen mit Autolack.

Höhe: 18cm

Desert Marble shoppen

Toogood

Desert Faye product shot

Desert Faye

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

TOOGOOD's Desert Boot heißt „The Shepherd“ (Der Hirte). Das Design wurde für alle Jahreszeiten entworfen und integriert daher einen abnehmbaren Strumpf. So kann der Schuhträger die Boots je nach Belieben mit eigenen Socken zu seinem individuellen Look adaptieren. Ein raffiniertes Desert Boots Design, das die einfache Vergangenheit der Kultschuhe zitiert und ihnen zugleich eine anspruchsvolle Zukunft vorraussagt. Nur online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Faye shoppen

Info zum Künstler

Toogood Designs betreuen und führen Interior und Exteriorkonzepte vom Konzept zur Kreation aus. Unter der Federführung des Londoner Designers Faye Toogood, arbeitet die Designagentur vor allem mit Kunden zusammen, die auf der Suche nach alternativen Entwicklungskonzepten für ihre Marken- und Interiordesigns sind. Fröhlich und impulsiv wirken die neuen Wege weit weg von herkömmlichen Methoden. Die beeindruckende Kundenliste von Toogood beinhaltet u.a. die Marken: Alexander McQueen, Comme des Garçons, Hermès, Kenzo, Perrier Jouët und Swarovski.

Exklusive und unlimitierte Auflagen von Möbeln und den handgemachten Objekten des Studios Toogood werden in kleinen Produkteinheiten mit traditionellenHerstellungsmethoden gefertigt. Nur so kann die volle Aussagekraft der erlesenen Materialien garantiert werden. Mit akkuratem, einzigartigem Auge und Respekt für die Vergangenheit, entsprechen die dreidimensionalen Werke ihrem ganzem Selbstausdruck sowie ihrer Feinfühligkeit.

www.t-o-o-g-o-o-d.com

The Shepherd, 2015

Toogood design inspiration
Desert Faye shoppen

Bob & Roberta Smith, RA

Desert Peace product shot

Desert Peace

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Die Werke von Bob und Roberta Smith nehmen oft die Form gemalter Schilder an, der zentrale Gedanke ist hierbei, dass ihre Kampagnen-Manifeste erweiterte Kunstwerke sind. Diese Desert Boots stellen eine eigene Friedenskampagne für sich dar - die Verkörperung von „Make Art not War“! Nur online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Peace shoppen

Info zum Künstler

Bob and Roberta Smith ist das Pseudonym des Künstlers Patrick Brill, der Text als Kunstform nutzt und dabei farbenprächtige Slogans, humorvolle Denkanstöße über Kunst, Politik und Popkultur auf Fahnen und Plakaten abbildet.

Für Bob and Roberta Smith steht Kunst als wichtiges Element für moderne Demokratien, die aktiv im täglichen Leben verankert ist. Eine seiner bekanntesten Arbeiten ist Make Art Not War (1997) und Letter to Michael Gove (2011), welche in der ständigen Ausstellung in der Tate in London zu sehen sind.

2013 gründete er die Art Party Conference, ein Forum für Künstler und Verbände zum Austausch der Ideen über die Rolle der Kunst im Schulunterricht. 2014 wurde er auf den Stuhl der Royal Academy of Arts gewählt.

www.bobandrobertasmith.co.uk

Make Art Not War, 2014

Bob & Roberta Smith design inspiration
Desert Peace shoppen

Alexandra Llewellyn

Desert Luck product shot

Desert Luck

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Alexandra Llewellyns Design 'Lucky 6’s’ thematisiert den Gedanken des Glücks. Ihre geometrischen Formen sind direkt vom Backgammon Board inspiriert. Ein versteckter Würfel in der Sohle des Desert Boots zeigt, das jeder Schritt ein Wagnis ist. Das Leben ist ein Glücksspiel! Viel Glück! Diese Limited Edition Desert Boots sind nur online verfügbar.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Luck shoppen

Info zum Künstler

Seit ihrer Kindheit in Kairo liebt die britische Designerin Alexandra Llewellyn Backgammon. Das Geräusch der Würfel auf den hölzernen Kistchen war bezeichnend, als sie damals mit ihrem ägyptischen Stiefgroßvater durch die Straßen Kairos schlenderte. Als sie dann später durch viele Länder reiste und zahllose Backgammon Spiele spielte, entwickelte sich ihr Interesse für das Spiel. Sie begeisterte sich für die Idee, dass Brettspiele einen unabhängigen Wortschatz bilden, der weder eine gemeinsame Sprache noch Kultur erfordert.

Alexandra begann Einzelanfertigungen des Spiels, welches auf eine 5000-jährige Vergangenheit zurück blicken kann, zu entwerfen und arbeitete dabei mit zum Teil sehr schrullige Mustern. Seit Dezember 2010 arbeitet sie mit britischen Handwerkern daran, ihre Vision des ältesten Brettspiels der Welt neu auszudrücken.

www.alexandralldesign.com

Lucky 6’s, 2015

Alexandra Llewellyn design inspiration
Desert Luck shoppen

Adam Dant

Desert Guide product shot

Desert Guide

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Adam Dant's Design, genannt „The Atlas“ wurde von dem britischem Abenteuergeist inspiriert, den wir aus Filmklassikern wie Lawrence von Arabien kennen. Es verkörpert den wild-romantischen Geist, der trotz aller widrigen Umständen das Überleben in der unwirtlichen Wüste glorifiziert. Die Kartenillustration wurden auf eine abnehmbaren Manschette gedruckt, die jeder ganz nach seinem Geschmack tragen kann. Exklusiv online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Guide shoppen

Info zum Künstler

2002 bekam Adam Dant den Jerwood Drawing Prize für seinen anekdotenhaften Plan der Tate of Britan, eines der "Mockuments" - Pseudo-Dokumente, die seine Spezialität sind. Die Arbeit basiert auf einem visuellen Grundriss des Museums, auf dem er mit Flowcharts einen psychologisch-geschichtlichen Abriss der Einrichtung illustriert. Mit seinen sorgfältig durchdachten Zeichnungen thematisiert er Ideologien, Politik und essentielle Elemente britischer Kultur. Seine neueren Arbeiten in Form von großen Tuschezeichnungen wurden mit Werken von Hogarth oder Swift verglichen, besonders in Bezug auf die satirische Ausrichtung.

Dant wird in internationalen Museen und Galerien der Hayward Gallery in London, der Tate Modern in London, der Adam Baumgold Gallery in New York, und der Galerie Brighi in Paris ausgestellt. Seine Arbeiten befinden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Kollektionen.

www.artnet.com

Personification of the Desert, 2015

Adam Dant design inspiration
Desert Guide shoppen

Amy Stephens

Desert Fulgor product shot

Desert Fulgor

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Amy Stephens Design mit den subtilen Cut-Out Details wurde vom Minimalismus und geometrischen Formen inspiriert. Mit farbenfrohen Strümpfen getragen, erfahren diese Schuhe eine sofortige Verwandlung und bekommen einen ganz eigenen Charakter. Nur online verfügbar.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Fulgor shoppen

Info zum Künstler

Die Künstlerin Amy Stephens beschäftigt sich mit Grundlegender Skulpturforschung in Form und Inhalt. Die Linie, die Farbe, die Textur und Form spiegeln ihre Auseinandersetzung der Ästhetik wider, die von Architektur und Design inspiriert wurde.

Gefundene Naturobjekte werden in Szene gesetzt und mit industriellen Fertigkeiten wie z.B. Bronzeguss und Holzverarbeitung weiterentwickelt. Die Künstlerin steigert so die Spannung zwischen der natürlichen Welt und den modernen Produktionsmethoden. Auf diese Weise wird die symbolische Beziehung zwischen Natur und menschlicher Tätigkeit aufgezeigt sowie ihre Wechselbeziehung, bei der Objekte entstehen, die gleichzeitig das Schöne und das Bedrohliche in sich tragen.

Ausstellungen in zahlreichen Orten wie z.B. die Benington Gallery in London, die Minibar Artist Space in Stockholm, die Poppy Sebire Gallery in London, das Irish Museum of Modern Art in Dublin und die Oonagh Young Gallery in Dublin. Ihre Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.

www.amystephens.co.uk

Desert Fulgor, 2015

Amy Stephens design inspiration
Desert Fulgor shoppen

Adam Ball

Desert DNA product shot

Desert DNA

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Adam Ball ließ sich von einer Abbildung seiner eigenen DNA inspirieren, um eine einzigartige visuelle Sprache zu entwickeln, die er in Form von Oberleder Cut-Outs auf den Desert Boot überträgt. Das Design „Imprint“ zeigt die Möglichkeiten der Interaktion zwischen Wissenschaft und Natur, Fortschritt und Tradition auf. Nur online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert DNA shoppen

Info zum Künstler

Die Malerei von Adam Ball beruht in der detaillierten Beobachtung seiner Umgebung. Er kombiniert dabei Landschaften mit Texturen aus Natur, Wissenschaft, Geologie oder sogar seine eigene DNA. Das Ergebnis ist eine natürlich geformte Abstraktion, wo Farben und Linien gleichermaßen zur Illusion von Raum und Fläche beitragen. Seine Weiß in Weiß gehaltenen Bilder steigern noch die Zerbrechlichkeit des Bilduntergrundes und spielen mit der Illusion von Licht und Schatten.

Internationale Einzelausstellungen u.a. in der Goss-Michael Foundation in Dallas, dem Centre of Contemporary Art in Bahrain, der galerie laurent mueller in Paris, der Gagosian Gallery in New York, dem Institute of Contemporary Arts in London, und dem Centre for Contemporary Arts in Glasgow haben die Werke von Adam Bell ausgestellt. Seine Arbeiten sind in zahlreichen öffentlichen und privaten Kollektionen vertreten.

www.adamballonline.com

Imprint, 2014-15

Adam Ball design inspiration
Desert DNA shoppen

Rene Gonzalez

Desert Wu product shot

Desert Wu

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Rene Gonzalez' Desert Boots zelebrieren die Hip-Hop und Street Style Kultur. Das asymmetrische Design wurde nach dem Wu-Tang Clans Track „C.R.E.A.M.“ (Cash Rules Everything Around Me) benannt. Auf der rechten Seite der Schuhe sind die Wu-Tang Clan Bandmitglieder abgebildet und auf der linken Seite deren Fans, die Wu-Symbole mit ihren Händen darstellen. Nur online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Wu shoppen

Info zum Künstler

Der junge aus Costa Rica stammende und nun in London lebende Maler Rene Gonzalez schuf einen sehr persönlichen Stil, der das Leben auf der Straße widerspiegelt. Das tropische Entwicklungsland prägte seinen Stil. Er wurde von seiner städtischen Umgebung sowie durch Natur und örtliche Straßenszenen beeinflusst.

Fasziniert war er früher vom farbigen Wirrwarr der Straßenkunst, die er nun mit der Geschichte und Architektur seines Londoner Aufenthalts kombiniert. Der Unterschied zwischen klassischer und zeitgenössischer Ästhetik, traditionellen und modernen Sprachen wie den Viktorianischen Mustern und der Bilderwelt der Graffiti könnte nicht größer sein.

Seine neuen Werke geben einen Einblick in philosophische Konzepte und Ideologien, die durch ein Leben in kosmopolitischer Umgebung entstehen. Soziale Werte werden gezielt untergangen, indem sie alles Sichtbare, seiner Meinung nach, glorifizieren. Personen aus dem öffentlichen Leben wie Menschenrechtsaktivisten, Wissenschaftler, Mathematiker und zeitgenössische Künstler, Personen aus der Popszene und Hip-hop Musikstars werden zu „wahren zeitgenössischen Helden“.

www.therenegonzalez.com

Lightworks, 2014

Rene Gonzalez design inspiration
Desert Wu shoppen

Richard Caldicott

Desert Lines product shot

Desert Lines

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Paul Klees beschrieb das Zeichnen einst als „Die Kunst, Striche spazieren zu führen“ - Richard Caldicott ließ sich davon zu seinem Design „PK“ inspirieren. Farbige Linien, die so charakteristisch für Caldicotts Arbeit sind, ergeben zusammen mit der einfachen Geometrie des Desert Boots eine stilvolle Kombination. Nur online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Lines shoppen

Info zum Künstler

Traditionelle Phototechnik vermischt mit moderner Abstraktion erzeugen Licht- und Farbenspiele, die geometrische, gläserne Zusammenhänge aufzeigen, wofür Richard Caldicott weltweit bekannt wurde. Einfache Alltagsgegenstände werden zu Farbfeldern, die an den Abstrakten Expressionismus eines Mark Rothko und Barnett Newman erinnern. Neuere Collagen kombinieren Geometrie, Linien und die Erforschung neuer Formen, zu architektonischen Elementen mit dynamischem Effekt.

Caldicott hat seine Arbeiten in internationalen Solo-Ausstellungen, wie u.a. in Sous Les Etoiles Gallery in New York, A|B|Contemporary Armin Berger Gallery in Zürich, Hamiltons in London, Galerie f5,6 in München, die Goss Gallery in Dallas, und in der Camera Work in Berlin ausgestellt. Seine Kunstwerke sind zudem in zahlreichen öffentlichen und privaten Kollektionen vertreten.

www.richardcaldicott.co.uk

PK, 2014

Richard Caldicott design inspiration
Desert Lines shoppen

Kacper Hamilton

Desert Gent product shot

Desert Gent

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

Kacper Hamilton’s Design „Destiny Guides Our Fortunes ...“ wurde von der fiktiven Literaturfigur Don Quixote, der gegen Windmühlen kämpft, inspiriert. Die verwendeten Materialien umschwebt ein Hauch von britischer Abenteuerlust, Tweed und Stickerei repräsentieren hier das tradtitionell-britische Leben im Freien und Reiselust. Ein Zeitloses Must-Have.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Gent shoppen

Info zum Künstler

With the passage of time, product designer Kacper Hamilton has developed a unique style, which is inspired by narratives, tradition and rituals, and an uncompromising passion for defining value through emotional experience. The notion of storytelling plays a significant role in his design process, as well as the aspiration to create timeless artefacts that carry underlying values of heritage and respect for the past.

2008 erhielt Hamilton internationale Anerkennung für seine erste Sammlung '7 Deadly Glasses' - eine Serie aus handgemachten Weingläsern, die eine Annäherung an das sogenannte sozial akzeptable Verhalten schafft.

Seither arbeitete Hamilton mit einer Reihe von international bekannten Marken wie: Pernod Ricard, Ballantine’s Whisky, Zai und Baccarat Crystal. Er entwickelt jetzt auch seine eigene Kollektion, nachdem er verschiedene Ausstellungen, Konsumgüter und Installationen schuf.

www.kacperhamilton.com

Mass of Time, 2015

Kacper Hamilton design inspiration
Desert Gent shoppen

Gordon Cheung

Desert Migrate product shot

Desert Migrate

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

'Gordon Cheongs Design heißt „Glitch“ und bezieht sich auf seine Gemälde aus zerrissenen Finanz-Zeitungen, die aus verschiedensten Richtungen besprüht und flach auf Leinwand montiert wurden, um die optische Illusion einer topografischen Landschaft zu erzeugen. Es lädt seinen Träger zu einem bewussten Spatziergang in eine neue, von Menschenhand erschaffenen Welt ein, wo die Wahrnehmung von Zeit und Raum in einem konstanten Flux rekonstruiert wird. Nur online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Migrate shoppen

Info zum Künstler

Halluzinogene, epische Landschaften sind Cheungs Markenzeichen. Mit unterschiedlichen Materialien, wie Farbe aus Spraydosen, Zeitungen mit Börsenkursen, Acryl und Druckerfarben, baut er diese auf.

Durch sein Werk zieht sich der globale Zerfall der Gesellschaft in der die moralische, wirtschaftliche und Umwelt gefährdenden Krisen völlig außer Kontrolle geraten sind. Spirituelle Anspielungen sind vermischt mit zeitgenössischen, familiären Bildern mit populären Media-quellen, Cyberspace, Natur, Graffiti, Kitsch und Historienmalerei.

Cheungs Arbeiten wurden weltweit in zahlreichen Ausstellungsorten gezeigt wie z.B. der Edel Assanti Gallery and Alan Christea Gallery in London, der Other Gallery in Shanghai, der Jack Shainman Gallery in New York und der Galerie Adler in Frankfurt. Des weiteren finden sich seine Werke in privaten wie öffentlichen Kollektionen.

www.gordoncheung.com

Unnamed Tulip 24 (Tulipbook), 2013

Gordon Cheung design inspiration
Desert Migrate shoppen

Marc Quinn

Desert Fingers product shot

Desert Fingers

Teil der Clarks: Rebooted Kollektion, mit der wir den 65. Jahrestag der ikonischen Clarks Desert Boots feiern.

'„Urban Nomad“ heißt das Design von Marc Quinn, der seine eigenen Fingerabdrücke auf der Sohle abbildet, um so die Lebensgeschichte und Einzigartigkeit eines jeden Menschen hervorzuheben. Ein Fingerabdruck allein ist unbedeutend, bis man durch die Oberfläche dringt und die Person dahinter näher kennenlernt, was bei diesem Design durch ein leuchtend rotes Innenfutter symbolisiert wird. Nur online erhältlich.

Clarks spendet 5% des UVP von jedem Paar Schuhe der HALO Trust Organisation (Registriernummer 1001813) - dies entspricht ca. 13,50 Euro pro Paar.

Desert Fingers shoppen

Info zum Künstler

Marc Quinn wurde erstmals in den frühen 90er Jahren mit der Skulptur Self (1991) bekannt - eine Replika seines Kopfes, gefertigt aus 4 Litern seines eigenen, gefrorenen Blutes. Daraufhin gewann er des weiteren Anerkennung für Alison Lapper Pregnant (2005), eine 15-Tonnen schwere Marmorstatue einer schwangeren behinderten Frau, die am Trafalgar Square, London ausgestellt wurde, sowie für Siren (2008) eine Massivgoldstatue von Kate Moss, die im British Museum in London zu ausgestellt wurde.

Mit seinen Skulpturen, Gemälde und Zeichnungen veranschaulicht und hinterfragt er die Beziehungen zwischen Kunst und Wissenschaft, dem menschlichen Körper und Wahrnehmung von Schönheit.

Quinns Werke werden in internationalen Galerien und Museen ausgestellt. So z.B. in der Tate Gallery in London, bei der Fondazione Prada in Milan, dem Museé Océanographique in Monaco, der Fondazione Cini in Venice und im ARTER — Space for Art in Istanbul.

www.marcquinn.com

Urban Nomad, 2015

Marc Quinn design inspiration
Desert Fingers shoppen
;